Sozialagentur München

Menschenliebe zahlt sich aus.

Was die Patienten des Hilfreiche Hände e.V. längst wissen und schätzen, hat nun auch endlich der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) gewürdigt. Im Rahmen einer Qualitäts­kontrolle wurde der Pflegedienst, der sich stets durch seine überragende Menschlichkeit hervorgehoben hat, auf Herz und Nieren geprüft und erzielte bei dieser Überprüfung eine glatte 1,0. Geprüft wurden unter Anderem die Patientenzufriedenheit, die pflegerischen Leistungen, die Zusammenarbeit mit den Ärzten und die Organisation im allgemeinen. Doch auf dieser Leistung wollen sich die Hilfreichen Hände nicht ausruhen, so gibt sich die 1. Vorsitzende und Seele des Pflegedienstes bescheiden: »Wir sind stolz auf diese Leistung und auf jeden einzelnen unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, doch es gibt immer etwas das sich verbessern und weiter ausbauen lässt und das wollen wir nicht aus den Augen verlieren.«


Das Team der Hilfreichen Hände bei der Auffrischung in Erster Hilfe. Zwei mal 8 Stunden Kurs – wir hatten eine Menge Spass – wieder fit für den Alltag.

Qualität in der Pflege: Worauf kommt es an?

Wir planen unsere Pflege nach Gesichtspunkten der Effektivität und Effizienz der Pflege-Maßnahmen. Dabei geht es uns um das Erreichen einer bestmögllichen Versorgung unserer Patientinnen und Patienten mit pflegerischen Leistungen. Die Maßnahmen und Mittel, die wir einsetzen, müssen geeignet sein, das gewünschte Pflege-Ergebnis zu erreichen. Darüber hinaus haben die fachlich richtigen Pflegehandlungen in einem menschlichen und verständnisvollen Umgang mit den Patien­tinnen und Patienten sowie deren Angehörigen zu erfolgen.

QualitätQualität ist bei Hilfreiche Hände e.V. kein Modewort. Qualität wirkt sich direkt aus auf die Pflegeleistungen.

Um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten und Verbesserungsmöglichkeiten aufzudecken und einzuführen, dokumentieren und evaluieren wir unseren Pflege-Prozess fortlaufend und passen ihn im Bedarfsfall an gewonnene Erkenntnisse an. Es findet eine regelmäßige Rückkoppelung des Führungsteams als Qualitätsverantwortliche mit den Patien­tinnen und Patienten sowie deren Angehörigen statt, um auch deren Zufriedenheit und Befinden in die Entscheidungen und den kontinuierlichen Verbesserungsprozess einzubringen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten ihr Wissen mit Fortbildungen auf einem aktuellen und hohen Niveau. Durch Kooperationen zwischen Pflegepersonal, Patientinnen und Patienten sowie Angehörigen, Ärzte und andere Partner im ganzheitlichen Pflegeprozess können alle im Pflegekreislauf Beteiligten im Rahmen unserer Qualitätssicherung berücksichtigt werden.